KKTP auf facebook
KKTP auf twitter
Für KKTP bewerben

Prüfungen

Prinzipiell erhalten die Auszubildenden in jedem Fach eine Note.
Während in den tänzerischen Praxisstunden der jeweilige Tanzlehrer des Faches eine Note anhand des technischen Levels, Ausdruck, sowie Motivation und Fleiß vergibt und auch die Leistung im Begleitkurs vom jeweiligen Tanztrainer benotet wird, müssen in den theoretischen Fächern Prüfungen abgelegt werden.
Bei den Wochenendseminaren erfolgt jeweils zwei Wochen nach Abhaltung des Seminars eine schriftliche Prüfung, welche in der Reflexionsstunde abgenommen wird.
Die Note für alle weiteren theoretischen Fächer ergibt sich aufgrund von aktiver Mitarbeit, regelmäßigen Übungen und/oder Referaten sowie eine Abschlussprüfung je nach Handhabung des zuständigen Lehrers. Sollte eine schriftliche Prüfung stattfinden, wird diese in der vorletzten Unterrichtsstunde des Semesters geschrieben.

Des Weiteren findet gegen Ende jedes Semesters eine praktische Prüfung des Unterrichtsversuchs mit den Inhalten des jeweiligen Semesters statt. Eine Kurseinheit ist vorzubereiten und dann am Prüfungstag mit vom Kolleg gestellten Kursteilnehmern abzuhalten. Diese Prüfung wird in Anwesenheit des arriOla-Vorstands abgehalten. Genauere Informationen dazu finden Sie im KKTP-Konzept.
Die Auszubildenden bekommen am Ende jedes Semesters ein Zeugnis ausgestellt. Bei einer negativen Gesamtnote muss das Semester wiederholt werden. Hierzu gibt es nur die Möglichkeit beim folgenden Jahrgang wieder einzusteigen.

Die Ausbildung wird mit einer Diplomarbeit und dazugehörigen Präsentation sowie einer Abschlussprüfung beendet.