Kolleg

Aufbau des Kollegs

Die Ausbildungsdauer des Kolleg beträgt 4 Semester à je 13 Einheiten, wobei eine Einheit zwischen 50 und 90 Minuten lang sein kann. Die Ferien bzw. unterrichtsfreien Tage für das KKTP werden an die Ferien des arriOla Tanzstudios angepasst.

Die gesamte Ausbildung orientiert sich in den Grundzügen am Österreichischen Berufsausbildungsgesetz ( BGBl. Nr. 142/1969 ) und gliedert sich in folgende 5 Module:

1
Wöchentliche Pflichtfächer
2
Blockseminare
3
Erweiterungscurriculum
4
Pädagogische Praxisstunden
5
Wissenschaftliche Abschlussarbeit

Modul 1

Wöchentliche Pflichtfächer

Montag bis Freitag absolvieren die Auszubildenden des KKTP tänzerische Praxisstunden.

Modul 2

Blockseminare

Drei Mal pro Semester werden geblockt Pflichtseminare abgehalten.

Modul 3

Erweiterungscurriculum

Während der gesamten Ausbildung gilt es 2 tänzerische Praxisstunden pro Woche oder geblockt insgesamt die 104 Stunden als Erweiterungscurriculum zu absolvieren.

Modul 4

Pädagogische Praxisstunden

Im zweiten Ausbildungsjahr sammeln die Auszubildenden bereits eigene Unterrichtserfahrung, während über das erste Ausbildungsjahr hinweg Hospitationsstunden zu absolvieren sind.

Modul 5

Wissenschaftliche Abschlussarbeit

Innerhalb der Abschlussarbeit soll bezüglich der Thematik ein tänzerischer oder tanzpädagogischer Schwerpunkt berücksichtigt werden.

PRÜFUNG

Prinzipiell erhalten die Auszubildenden in jedem Fach eine Note.
Während in den tänzerischen Praxisstunden der jeweilige Tanzlehrer des Faches eine Note anhand des technischen Levels, Ausdruck, sowie Motivation und Fleiß vergibt und auch die Leistung im Begleitkurs vom jeweiligen Tanztrainer benotet wird, müssen in den theoretischen Fächern Prüfungen abgelegt werden.

Bei den Wochenendseminaren erfolgt jeweils zwei Wochen nach Abhaltung des Seminars eine schriftliche Prüfung, welche in der Reflexionsstunde abgenommen wird.
Die Note für alle weiteren theoretischen Fächer ergibt sich aufgrund von aktiver Mitarbeit, regelmäßigen Übungen und/oder Referaten sowie eine Abschlussprüfung je nach Handhabung des zuständigen Lehrers. Sollte eine schriftliche Prüfung stattfinden, wird diese in der vorletzten Unterrichtsstunde des Semesters geschrieben.

Des Weiteren findet gegen Ende jedes Semesters eine praktische Prüfung des Unterrichtsversuchs mit den Inhalten des jeweiligen Semesters statt. Eine Kurseinheit ist vorzubereiten und dann am Prüfungstag mit vom Kolleg gestellten Kursteilnehmern abzuhalten. Diese Prüfung wird in Anwesenheit des arriOla-Vorstands abgehalten. Genauere Informationen dazu finden Sie im KKTP-Konzept.

Die Auszubildenden bekommen am Ende jedes Semesters ein Zeugnis ausgestellt. Bei einer negativen Gesamtnote muss das Semester wiederholt werden. Hierzu gibt es nur die Möglichkeit beim folgenden Jahrgang wieder einzusteigen.

Die Ausbildung wird mit einer Diplomarbeit und dazugehörigen Präsentation sowie einer Abschlussprüfung beendet.

FREIFÄCHER

Derzeit kann zur Ergänzung an die Ausbildung am KKTP jährlich folgendes Freifach gewählt werden:

– Freifach Flicflac (FFF): Nach methodischer und didaktischer Ausbildung werden hier die Grundlagen von Akrobatik vermittelt.

Im Rahmen dieses Moduls wird ein Theoriekurs, Praxis 1 (Begleitkurs) und Praxis 2 (eigene Praxis) absolviert und abschließend nach theoretischer Prüfung ein Diplom vom Verein arriOla ausgestellt.